Das Tourteam stellt sich vor - Ardechetour - Motorradreisen in Südfrankreich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

                                     "Laissez Faire"
                                                          "Einfach laufen lassen"

Das Team
Jutta Wolf: " Ja, eigentlich wollte ich immer an den Atlantik,aber dort geht es nur geradeaus und immer nur
Wellen, damit konnte ich Andreas nicht überzeugen. Mit der Region Ardèche haben wir einen super Kompromiss
gefunden. Ich mag die täglichen Märkte, hier findet man noch Lebensmittel die wirklich mit Erde und frischer
Luft zu tun haben. Was ich auf den Märkten finde, bekommen Sie am Abend frisch auf den Tisch.
Ansonsten verbringe ich meine Zeit mit modellieren von Skulpturen, lernen von Vokabeln, Wandern mit
dem Hund, anlegen eines Kräutergartens und manchmal schaffe ich es ruhig zu sitzem zum Lesen.



Andreas Wolf: Als Guide leite ich die Wanderungen undAusfahrten. An der Ardèche mag ich besonders die Ruhe
und das milde Klima. Meine Vorlieben sind klassische Autos und Motorräder.
Außer in der Küche beschäftige ich mich mit Gestaltung und Verarbeitung von Metall.
Die Spuren findet man überall im Haus.  Ich freue mich darauf mit netten Leuten
die Landschaft zu erkunden!"



So haben wir die Ardèche entdeckt:

Vor einigen Jahren hat es uns und die zwei Wuschelhunde in die Ardèche zum Wandern verschlagen. Hier haben wir Uli Frings
kennengelernt. Uli hat uns mit dem Ardechevirus infiziert. Durch unsere Arbeit als Motorradhändler ist unsere Freizeit auf Herbst
und Winter eingeschränkt. Da die Winter in Südfrankreich vergleichsweise mild sind, sind wir zuerst zu Sylvester in die
Region gereist.
Durch die zahlreichen Steineichenwälder ist es auch in der kalten Jahrezeit grün und die Temperaturen sind angenehm.
Besonders fasziniert uns die abwechslungsreiche Landschaft.
Tiefe Wälder korrespondieren mit schroffen Schluchten, kargen Felswänden und klaren Flüssen und Bächen. Über alte
Maultierpfade kann man durch eine terrassierte, jahrhundertealte, heute meist verwilderte Kulturlandschaft wandern.

Wir haben uns auf die Suche nach einer Unterkunft gemacht. Nach langer, anstrendender Suche haben wir unser
festungsähnliches, aus Schiefersteinen erbautes Traumhaus gefunden.
Ein ca. 250 Jahre altes Bauernhaus aus Bruchsteinen, in einem kleinen "hameau" (Weiler)
bestehend aus ca. 10 Häusern. Keine öffentliche Straßenbeleuchtung, dafür ein leuchtender nächtlicher Sternenhimmel,
ohne Dorfplatz und Restaurant, dafür fruchtbares Land, bewachsen mit wilden Brombeeren, Weinbergen,
Wildkräutern, Obst- und Feigenbäumen.

Das Haus wurde glücklicherweise behutsam wieder hergerichtet und ist zum größten Teil so erhalten, wie es die
letzte Bauernfamilie hinterlassen hat. So gibt es viele unverputzte Schiefersteinmauern, Steinfußböden und freiliegende
alte Kastanienbalken.
Es erwartet Sie also kein blankgeputzes modernes Ferienhaus, sondern ein historisches Gebäude mit krummen Wänden,
alten Kastaniendielen, Einfachverglasung, Spinnweben und Kamingeruch.  
Zur angenehmen Gestaltung Ihrer Urlaubstage ist alles vorhanden: fließend Warm- und Kaltwasser,
Gaszentralheizung, Spülmaschine, Internetanschluß, gemütliche Betten mit guten Matratzen.
Die Einrichtung ist individuell, alles andere als alltäglich. Die Wohnküche verfügt über einen Kamin und einer 

Terrasse  mit fast grenzenlosem Ausblick. Bei klarem Wetter sieht man bis zu den Seealpen und dem Massiv Central.
Im Haus findet man eine Bibliothek, sowie Billiard- und Kickertisch im "Großen Salon".
Natürlich gibt es an vielen Ecken noch Arbeit, doch die läuft nicht weg.

Durch unsere Tour-Erfahrung bei zahlreichen Motorradtouren in Elsaß, Vogesen und den heimischen Mittelgebirgen
wie Taunus, Hunsrück und Eifel möchten wir unsere Begeisterung für die Wilden Berge der Cevennen und Ardeche
gerne an Motorrad- und Wanderbegeisterte weiter tragen.

                                                               "Laissez Faire"

                                            Wir wünschen einen angenehmen Aufenhalt



 


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü