Lernen Sie mit uns Südfrankreich kennen - Ardechetour - Motorradreisen in Südfrankreich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Département  07  Ardèche liegt in der Region Rhône-Alpes im Südosten Frankreichs
und ist nach dem Fluss Ardèche benannt. Es grenzt an die Departments Drôme, Vaucluse,
Gard, Lozère, Haut-Loire, Loire und Isère.
Seit 2001 wurde das Gebiet der Ardèche zum Parc Naturel Régional
ernannt, dies entspricht im Deutschen dem Naturschutzgebiet.  Der nördliche Teil der
Ardèche hat ein eher rauhes Klima und besteht aus einer Gebirgslandschaft mit bis
zu 1.7oo m hohen Bergen. Das Territorium ist zum größten Teil mit Tannenwald bedeckt.
In dieser Region befindet sich das älteste Gebirge der Welt.
Bevor die Loire ihren Weg zu den bekannten Schlössern nimmt,
entspringt sie hier aus den Felsen.
Die Menschen leben von Viehzucht, Landwirtschaft und Tourismus.
In den nördlichen Bergmassiven wird Wintersport betrieben.

Im südliche Teil der Ardèche herrscht überwiegend mediterranes Klima mit
ca. 300 Sonnentagen im Jahr. Die Landschaft ist geprägt von unzähligen Flüssen,
in Terrassen angelegte Landschaften, unterteilt durch abrupte Täler mit steilen Kalksteinschluchten.
Es überwiegen Eichen- und Kastanienwälder. Durch diese reich gegliederte Landschaft
findet man in dieser Region nicht nur Wildschweine, Hirsche, Greifvögel, sondern sie
beherbergt auch Tierarten die besonders auf Felsspalten und Höhlen angewiesen sind.
So gibt es z.B. 18 verschiedene Fledermausarten. Auch die Pflanzenwelt bringt typische
mediterrane Arten zum Wachsen, wie z. B. Rosmarin, Thymian, Wachholder, Lorbeer.
Die Menschen leben größtenteils vom Tourismus. Zunehmend wird auf den Terrassen Wein,
Oliven, Obst und Gemüse angebaut. Diese ökologischen Waren werden von den
Produkteuren auf den Märkten angeboten.
Im Herbst kann man mit etwas Glück Pilze finden wie Pfifferlinge, Steinpilze
oder Maronenröhrlinge.

Parallel zur landwirtschaftlichen Entwicklung mausert sich das Gebiet
immer mehr zur Urlaubsregion.

Zahlreiche Aktivitäten sind möglich:

  • Motorradfahren

  • Radfahren mit dem Rennrad oder Nutzung der Mountainbike-Trails

  • Wandern

  • Kajak- und Kanutouren, Canyoning

  • Gleitschirmfliegen

  • Angeln

  • Pferdewanderungen

  • Höhlenforschung und Klettern

  • Wintersport und vieles mehr


Die Ardèche hat knapp über 300.000 Einwohner auf einer Fläche von 5529 km².
Somit finden sich nur 55 Einwohner pro km². In Deutschlanden leben
zur Zeit 231 Einwohner pro km².


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü